Seite in deutsch
Seite in englisch
Seite in französisch
Infos über unser Unternehmen
Produktübersicht
Anfahrtsskizze und Wegbeschreibung
Anschrift und Kontakt
Impressum
 

Verwendung:

Die Fertigungsstraße COSMA FS dient der rationellen Produktion zylindrischer, auch leicht fassonierter Stäbe.







 



Arbeitsweise:

Die Maschine übernimmt vollautomatisch die aus der Rundstabfräsmaschine COSMA U9 oder COSMA RA 40 herauskommenden Stiele, bearbeitet sie an beiden Enden mittels Abrund- und Anspitz-messerkopf und führt sie sodann in die Rundstabschleifmaschine COSMA UDB.Die Fertigungsstraße COSMA FS besteht aus einem 2 m langen und 1 m breiten, in Stahlbauweise gefertigten Grundgestell, welches oben zwei gegeneinander längsversetzte Rollenbahnen trägt. In der Maschinenmitte befindet sich eine aus zwei Querschienen bestehende Wippe mit Greifer-Ausschnitten. Die Wippe kann durch ein motorisch angetriebenes Kurbelpaar angehoben, seitlich um einen Kurbeldurchmesser versetzt und dann wieder gesenkt werden. Die Transportrollen werden über Motor und Rundriemen angetrieben und bewegen auf Spezialgummi-Transport-bändern die rundgefrästen Stiele durch die Maschine hindurch zur Schleifmaschine. Der geschliffene Stab verläßt vollautomatisch die Maschinenanlage.

Stirnseits des Grundgestells sind zwei Bearbeitungs-Einheiten, bestehend aus Motor und Abrund- bzw. Anspitzmesserköpfen, längs verschiebbar gelagert. Vor den Messerköpfen können zwei Haltescheren den Rundstab festspannen.


Arbeitsvorgang:

Der aus der Rundstabfräsmaschine kommende Stab wird durch das Transportband vor die Wippe gefahren und löst diese mittels Anschlag aus. Die Wippe untergreift den Stab und kippt ihn in die Mittelstellung, wo er festgehalten und von den Messerköpfen an den Enden bearbeitet wird. Wieder freigegeben wird der Stab in die Auslauf-Rollenbahn gebracht, von wo er zur Schleifmaschine befördert wird. Der geschliffene Stab verlässt vollautomatisch die Maschinenanlage. Die Bewegung des Stabes, die Einspannung und die Anschläge-Auslösung geschieht durch pneumatische Schaltung und Zylinder.



Gewicht:

  • ca. 800 kg netto

 

Bei Anfrage wird um möglichst genaue Angaben über die Werkstücke
(Art/Form/Maße/Holzart) ersucht. Ferner Drehstrom/Betriebsspannung und Frequenz (Hz)

Konstruktionsänderungen vorbehalten

 



                                        zurück zum Anfang